Aktuelles

Sa, 01.02. Tag der offenen Tür von 14.00-16.30 Uhr
03. bis 14.02. Anmeldewochen für das neue Kita-Jahr 2020/2021
Fr, 21.02. Faschingsfeier

Gemeinsamer Tag der Offenen Tür

am Samstag, den 01.02.2020, 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

  • Kinderhaus St. Josef mit Kinderhort
  • Evangelische Kindertagesstätte
  • Kindertageseinrichtungen der Lebenshilfe
  • Kinderhort der Lebenshilfe
  • Mittagsbetreuung des Fördervereins

  • Besichtigung der Räumlichkeiten
  • Präsentation der pädagogischen Arbeit
  • Terminvereinbarung für Anmeldegespräche


Die Anmeldetage für alle Kindertageseinrichtungen

von Krippe, Kindergarten bis Schulkindbetreuung für Kinder im Alter von ca. einem Jahr bis ca. 10 Jahren in der Gemeinde Weisendorf finden in diesem Jahr

vom 03. bis 14. Februar 2020 statt.

Alle Kinder von einem Jahr bis Grundschulalter, 4. Klasse,
die ab September 2020 in einer Einrichtung betreut werden sollen,
können in dieser Zeit angemeldet werden.

Wir freuen uns, Sie und Ihr Kind bei uns begrüßen zu dürfen!

Einen Termin zum Anmeldegespräch können Sie am Tag der offenen Tür oder telefonisch vereinbaren.

Das sind Ihre Ansprechpartnerinnen:

Evangelische Kindertagesstätte
Kinder ab einem Jahr
Frau Sandra Ebersberger, Tel. 09135 / 3197

Kinderhaus St. Josef
Kinder ab zwei Jahren
Hort: Kinder im Grundschulalter
Frau Andrea Uebel, Tel. 09135 / 8234

Kindertageseinrichtung der Lebenshilfe in Weisendorf-Buch
Kinder ab einem Jahr, nur Krippenplätze
Frau Heike Teufel, Tel. 09132 / 781040

Kindertageseinrichtung der Lebenshilfe in Weisendorf-Gerbersleite
Kinder ab einem Jahr
Frau Sabine Kunstmann, Tel. 09135 / 211901

Kinderhort der Lebenshilfe an der Grundschule
Kinder im Grundschulalter
Frau Sabine Kunstmann, Tel. 09135 / 7279905

Mittagsbetreuung des Fördervereins für offene Jugendarbeit
Kinder im Grundschulalter (Betreuung bis 14.00 Uhr, keine Ferienbetreuung)
Bitte beachten Sie: Die Anmeldung zur Mitti ist bis spätestens zum 08.03.2020 möglich.
Frau Meike Roberts, Email:

 



Auszeichnung Ökokids 2019

 

Am Freitag, 22.11.2019, wurden in Nürnberg an zahlreiche Kindertagesstätten aus dem Raum Nordbayern durch den bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber die Zertifikate für das Projekt „Ökokids“ verliehen. Unter den ausgezeichneten Projekten der 76 prämierten Kitas waren zahlreiche Naturprojekte rund um Pflanzen und Tiere, sowie Projekte rund um den Müll von der Vermeidung über Sammeln und Trennen bis zu Re- und Upcycling. Neben den Leitungen und Mitarbeiterinnen der Kitas waren auch einige Trägervertreter und Bürgermeister anwesend. Aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt waren zwei Einrichtungen vertreten - die evang. Kindertagesstätte Villa Herzolino aus Herzogenaurach sowie die evangelische Kindertagesstätte Weisendorf.

Vor der Zertifikatübergabe fand ein Themenvortrag zu „beach cleaners - kids for the ocean“ von Anne Mäusbacher statt. Dabei ging es um die Plastikvermüllung der Ozeane dieser Welt und die Unmengen an Müll, die auf der Welt und besonders in den Industrieländern tagtäglich produziert werden. Der Vortrag war sehr eindrücklich und machte auf die weltweiten Probleme dramatisch aufmerksam.

Auch wenn es für dieses große und dringende Problem noch keine Lösung gibt, machen die vielen Projekte der teilnehmenden Ökokids-Kitas im Kleinen doch Hoffnung. Ein Bewusstsein für die Verletzlichkeit unserer Erde bei den Kindern zu wecken, kann die Grundlage für ein anderen Handeln dieser Kinder als Erwachsene einmal sein.

Umweltminister Thorsten Glauber verwies in seinem Grußwort auf die wichtige Rolle der Kitas als Schnittstelle zu den Eltern. Die Themen der Projekte mit den Kindern erreichen stets auch die Eltern, die dadurch Anstöße zu ihrem eigenen Verhalten und ihrer Lebensweise bekommen können.

Die Weisendorfer Kita zeichnet sich seit Jahren durch den Schwerpunkt Natur- und Umweltpädagogik aus und erhielt bereits im Jahr 2018 das Umweltzertifikat „Der grüne Gockel“. Im Projekt „Ökokids“ des Landesbundes für Vogelschutz gewann die Einrichtung in diesem Jahr mit ihrem „Küken-Projekt“ die höchste Auszeichnungsstufe mit „drei Raben“.

In Zusammenarbeit mit dem Rassegeflügelzuchtverein Rezelsdorf, vertreten durch Stefan Winterbauer, wurde in der Kita ein Brutapparat aufgestellt. Die Kinder konnten aus nächster Nähe die Eier, die schlüpfenden Küken, das Wachsen der Küken bis zum Huhn oder Gockel verfolgen und sogar die Hühner noch in ihrem neuen Zuhause nach der Kita besuchen.

Das Projekt begeisterte Kinder wie Eltern und konnte den Kreislauf der Natur mit Wachsen und Werden sehr anschaulich den Kindern nahebringen. Durch die lange Begleitung der Küken hatte es auch einen sehr nachhaltigen Aspekt und war der Themenschwerpunkt im Frühjahr und Sommer 2019.

Die Kita-Leitung Sandra Ebersberger freute sich sehr über die Auszeichnung und besonders über die damit verbundenen Preise - ein einzigartiges Keramik-Schild der Ökokids als Schmuck für den Eingangsbereich der Kita sowie ein Gutschein für eine Winterlinde, die zusammen mit den Kindern gepflanzt werden soll. Urkunde und Preise überreichten Dr. Norbert Schäffer, Vorsitzender des LBV Bayern sowie Umweltminister Glauber.

Das Thema „Baum pflanzen“ ist natürlich schon das nächste nachhaltige Projekt für die Umweltkita.                                                                                                Sandra Ebersberger